EQUINOX - der Frühling kehrt ein :)

Heute ist es wieder so weit - die Tage und die Nächte sind etwa gleich lang. BALANCE ist das Zauberwort und wir können den Ausgleich auf allen Ebenen des Seins besser wahrnehmen.

Nach den zeitlosen kosmischen Gesetzen regelt sich das Gleichgewicht. Die achtsame Ganzheit in unserem Gerechtigkeitssinn erleichtert viele Situationen auf Erden. Vor allem das persönliche Glück und die gute Laune sind gleich stabiler, wenn wir an den unangenehmen Situationen Wachstum erkennen und nutzen. Dazu gehört natürlicherweise Arbeitsmoral und Disziplin - denn es gilt, in einer Welt, in der noch die Auswirkungen des fragmentierten Weltbildes auf der Tagesordnung stehen, der inneren Stimme zu lauschen / vertrauen / folgen. Selbsttreue und Verantwortung für unser Dasein sind die Werkzeuge im HOLIVERSAL Lebensstil.

Über den Winter haben sich viele tiefgreifende Prozesse in der Erde und im Unterbewusstsein vollzogen. Mit der wärmenden Frühjahrssonne beginnt das Keimen und Sprießen. Die Landwirte werden auf die Felder gerufen und unsere Projektarbeit geht in eine neue Phase. Egal in welchem Lebensbereich - es ist der perfekte Rückenwind für Veränderungen, für Kurskorrekturen und für das vertrauensvolle Zuwenden zu unserem Lebenssinn. Prioritäten sind sinnvoll, um im Meer der Möglichkeiten den Überblick zu behalten. Perfektionismus ist eher hinderlich - das Zusammenspiel zwischen der eigenen Aktion und den daraus resultierenden Effekten auf vielen Ebenen kann vor allem mit Gelassenheit und Urvertrauen zum Genuss werden.

Mögliche Projektinitiativen liegen in folgenden Bereichen:

- Gesundheit - was sagt uns der Körper mit Schmerz und Unwohlsein? Wie können wir selbst Verantwortung übernehmen? Welche Werkzeuge helfen, um ursächliche psychosomatische Konflikte aufzulösen? Wie spiegelt unser Körper das ganzheitliche (Un-) Gleichgewicht? Wann lieben wir uns?

Welche Entgiftungsmaßnahmen helfen auf welcher Daseins-Ebene? Wann ist die beste Zeit für Vorsorge? Was sagen Laborergebnisse wirklich? Wozu ist die Schulmedizin im 3. Jahrtausend gut? Wie ergänzen sich die vielen Therapie- und Heilmethoden? Wann bin ich gesund?

- Bildung - wann hören wir auf, unsere (inneren) Kinder zu maßregeln? Wie können wir von den neuen Generationen lernen? Was braucht es, um den deutschen Schulzwang aus der Nazizeit (Schulgebäudeanwesenheitspflicht) abzuschaffen und in ein Bildungsrecht für Alle umzuwandeln? Wer Krabbeln und Laufen sowie die Muttersprache ohne Lehrer gemeistert hat, wird dies mit allen Themen des Lebens schaffen! Woher wollen Lehrer und Eltern wissen, was für das einzelne Kind wirklich wichtig (sinn-voll) ist? Wann ist ein Mensch reif für die ganzheitliche Verantwortung?

- Ernährung - Welche Informationen / Energien / materiellen Stoffe erlaube ich in meine(n) Körper? Was verbirgt sich dahinter? Wie geschieht Verdauung auf physischer und feinstofflicher Ebene? Wann ist eine Ernährungsform ausgleichend? Wie entgiftet sich der Organismus von giftigen / gifterzeugenden Nahrungsbestandteilen? Warum braucht jedes Individuum andere Nahrung? Welche Auswirkungen hat die Ernährung auf Gesundheit, Vitalität, Erfolg oder Glücksgefühl? Wer darf vom Baum der Erkenntnis kosten (und weise sein)? Wie lebt der Körper ohne physische Nahrung? Was ist Wasser?

Für mich sind diese drei riesigen Themen von vielfältigen persönlichen Erfahrungen getränkt und ich freue mich, nun regelmäßig Teilbereiche anzusprechen und mit meinem Gesichtspunkt zu bereichern. Also schreibt am Besten Eure konkreten Fragen - ich nehme dann die Inspirationen mit in die Beiträge.

Auf ganz bald. Lichtvolle Grüße ;)


Empfohlene Einträge